Literaturverzeichnis

 

 

ADRE 1-15, 1843-1848 = Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie für die gebildeten Stände Conversations-Lexikon. Neunte Originalauflage. 15 Bde. 1843-1848.

 

Anders, 1939 = Georg Anders: Zur Morphologie der Ostsudeten (= Veröffentlichungen der Schlesischen Gesellschaft für Erdkunde E.V. und des Geographischen Instituts der Universität Breslau. 31. Heft). Breslau 1939.

 

AÖM, 1959 = Atlas Östliches Mitteleuropa. Hrsg. von Theodor Kraus u.a. Bielefeld 1959.

 

AR, 1981 = Ministerium des Innern - Verwaltung Vermessungs- und Kartenwesen. Allgemeine Richtlinie für die Schreibweise geographischer Namen der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik. Red. Ehrfried Haack. 2. Aufl. Berlin 1981.

 

ARCL, 1-12, 1865-1873 = Allgemeine Realenzyklopädie oder Converationslexikon für alle gebildeten Stände. 3., gänzlich umgearbeitete und sehr vermehrte Aufl. Regensburg. 1865-1873.

 

Aurouseau, 1957 = Marcel Aurouseau: The Rendering of Geographical Names. London, 1957

 

Back, 1974 = Otto Back: Staatsnamen: Syntaktisch-semantische und übersetzerische Probleme. In: Österreichische Namenforschung. 1974, H. 2, S. 5-16

 

Back, 1983 = Otto Back: Übersetzbare Eigennamen. Eine synchronische Untersuchung von interlingualer Allonymie und Exonymie (= Österreichische Namenforschung. Sonderreihe. H. 5). Wien 1983

 

Baedeker, 2000 = Tschechien (Baedeker Allianz Reiseführer). Ostfildern 2000.

 

Balatka, 1971 = Břetislav Balatka et al.: Navázání geomorfologických celků ČSR na zahraniční členění. Transboundary connections of Czechoslovak geomorphological units. Praha 1971

 

Basl / Anděl, 1932/33 = J Basl, J Anděl: Československá republika. I. Čechy, 1,2. Praha 1932/33

 

Beer, 1925 = Karl Beer: Der Böhmerwald und der Bayrische Wald (= Monographien zur Erdkunde. Bd 34). Leipzig 1925

 

Bernatzky, 1988 = Aloys Bernatzky: Landeskunde der Grafschaft Glatz. Leimen, Heidelberg 1988

 

Bilecki, 1907 = A Bilecki: Das Herzogtum Schlesien. Troppau 1907

 

Blau, 1927 = Josef Blau: Landes- und Volkskunde der Tschechoslowakischen Republik. 2 verm. Aufl. Reichenberg 1927

 

Blažek, 1954 = Miroslav Blažek: Ökonomische Geographie der Tschechoslowakischen Republik. Berlin 1954

 

Bodemüller, 1971 = Udo Bodemüller. Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 175 Passau (= Geographische Landesaufnahme 1 : 200 000 : Naturräumliche Gliederung Deutschlands). Bonn-Bad Godesberg 1971

 

Boháč, 1999 = Pavel Boháč: Terminologie a symbolicka v geodezii a kartografii. Termín „Sudety, sudetský“ nejen české kartografii. In: Geodetický a kartografický obzor 45, 1999, S. 222-224.

 

BS, 1962 = Břetislav Balatka, Jaroslav Sládek: Říční terasy v českých zemích. Praha 1962

(Engl. Zt.: Flußterrassen in Böhmen, Mähren und Schlesien.)

 

Cotta, 1854 = Bernhard Cotta: Deutschlands Boden, sein geologischer Bau und dessen Einwirkungen auf das Leben der Menschen. Leipzig 1854.

 

ČSAZ, 1983 = Jiří Hosnedl u.a.: Ceskoslovensko A-Z průvodce na cesty. Praha 1983

 

ČSSR-PLH, 1975 = Jaromír Demek et al.: ČSSR - přívoda, lide a hvopodářství. Brno 1975 (= Studia Geographica. 48)

 

ČSSt, 1971 = Miroslav Blažek et al.: ČSSR. Land, Volk, Wirtschaft in Stichworten (= Hirt’s Stichwortbücher). Wien

 

ČV I, 1, 1968 = Československá vlastivěda. Díl I. Příroda svazek 1. Praha 1968.

 

ČV II, ½, 1963/69 = Československá vlastivěda. II Dejiny, sv. 1,2. Praha 1963, 1969

[Tschechoslowakische  Heimatkunde II: Geschichte. Bd 1,2]

 

Daniel, 1863 = Hermann Adalbert Daniel: Deutschland nach seinen physischen und politischen Verhältnissen (= Handbuch der Geographie. 3. Teil: Deutschland). Stuttgart

 

Daniel, 1878 = Hermann Adalbert Daniel: Handbuch der Geographie. Dritter Teil: Deutschland Physische Geographie. 5. verb. Auflage Leipzig

 

Dědina, 1921 = Václav Dědina: Fysikalní zeměpis Čech a západní Moravy. Praha 1921 (= Země a lidé. 20)

 

Demek, 1964 = Jaromír Demek: Návrh geografického třídení českých zemí. In: Zprávy Geografického ústavu ČSAV 7 (136 B), S. 1-4.

 

Demek, 1971 = Jaromír Demek et al.: Geography of Czechoslovakia. Prague 1971

 

DGO BM, 1993 = Deutsche Geschichte im Osten Europas. Böhmen und Mähren. Hrsg. von Friedrich Prinz. Berlin 1993.

 

DTsch, 2001 = Walter Koschmel, Marek Nekula, Joachim Rogall (Hrsg.): Deutsche und Tschechen. Geschichte, Kultur, Politik (= becksche reihe. Bd 1414). München 2001

 

Duden GND, 1993 = Dieter Berger: Duden. Geographische Namen in Deutschland. Herkunft und Bedeutung der Namen von Ländern, Städten, Bergen und Gewässern. Mannheim u.a. 1993 (= Duden Taschenbücher).

 

Duden WGN, 1966 = Emil Meynen et al.: Wörterbuch geographischer Namen Europa (außer Sowjetunion). Hrsg. vom Ständigen Ausschuß für geographische Namen. Mannheim 1966 (= Duden Wörterbücher).

 

Eichler, 1965 = Ernst Eichler: Zur Methodik der Namenforschung im deutsch-slawischen Berührungsgebiet. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Karl-Marx-Universität Leipzig GSR 14, 1965, S. 107-122

 

Eichler, 1976 = Ernst Eichler: Sprachkontakte im Lichte der Onomastik. Onoma 20, 1976, S. 128-141

 

Eichler, 1982 = Ernst Eichler: Ergebnisse der Namenforschung im deutsch-slawischen Berührungsgebiet. Berlin 1982 (= Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaft zu Leipzig. Phil.-Hist. Klasse. Bd 122).

 

Engelmann, 1922 = Richard Engelmann: Die Entstehung des Egertales. Wien 1922 (= Abhandlungen der Geographischen Gesellschaft in Wien. Bd 12)

 

Engelmann, 1938 = Richard Engelmann: Der Elbedurchbruch. Geomorphologische Untersuchungen im oberen Elbegebiete. Wien 1938 (= Abhandlungen der Geographischen Gesellschaft in Wien. 13 Bd, Nr. 2)

 

Ens, I-IV, 1835-1837 = Faustin Ens: Das Oppaland oder Troppauer Kreis nach seinen geschichtlichen, naturgeschichtlichen, bürgerlichen und östlichen Eigentümlichkeiten. Wien 1835-1837

 

EWK 11, 1823 = Allgemeine Enzyklopädie der Wissenschaften und Künste in alphabetischer Folge. hrsg. von J. S. Ersch und J. G. Gruber. 11. Teil 1823 (Böhmen, S. 178-240)

 

Forst des Battaglia, 1960 = Otto Forst de Battaglia: Zwischeneuropa.

 

Förster, 1978 = Horst Förster: Nordböhmen. Raumbewertungen und Kulturlandschaftsprozesse 1918-1970. Paderborn 1978 (= Bochumer Geographische Arbeiten: Sonderreihe. Bd 11)

 

Friedrich, 1912 = Wilhelm Friedrich: Die Historische Geographie Böhmens bis zum Beginne der deutschen Kolonisation. Wien 1912 (= Abhandlungen der k.k. Geographischen Gesellschaft in Wien. IX. Bd, Nr. 3)

 

GČ, 1972 = Tadeaš Czudek (ed.): Geomorfologické členění ČSR. Brno 1972 (= Studia Geographica, Bd 22)

 

GČZ, 1965 = Jaromír Demek et al.: Geomorfologie Českých zemí. Praha 1965

 

GeogrČSSR, 1985 = Ludvík Mištera et al.: Geographie Českosluvenské socialistické republiky. Praha 1985

 

GeogrKr, 1984 = Ludvík Mištera et al.: Geographie krajů ČSSR. Praha 1984

 

Gorys, 1994 = Erhard Gorys: Tschechische Republik. Kultur, Landschaft und Geschichte (= DuMont Kunstreiseführer)

 

GP, 1991 = Geografia Polské Środowisko Przyrodnice [Geographie Polens. Die natürliche Umwelt]. - Warszawa 1991. 670 S.

 

Gruhn, 1937 = Herbert Gruhn: Das erste topographische Landschaftsgemälde des Riesengebirges. In: Jahrbuch des deutschen Riesengebirgsvereins 26, 1937, S. 75-92.

 

Halecki, 1956 = Oskar Halecki: Grenzraum des Abendlandes. Eine Geschichte Ostmitteleuropas. Salzburg 1956

 

Halecki, 1957 = Oskar Halecki: Europa. Grenzen und Gliederung seiner Geschichte. Darmstadt 1957

 

Hassinger, 1914 = Hugo Hassinger: Die Mährische Pforte und ihre benachbarten Landschaften. Wien 1914 (= Abhandlungen der k. k. Geographischen Gesellschaft. 11. Bd, Nr. 2.

 

Hassinger, 1917 = Hugo Hassinger: Das geographische Wesen Mitteleuropas. In: Mitteilungen der k.k. Geographischen Gesellschaft in Wien 60, 1917, S. 437-493

 

Hassinger, 1925 = Hugo Hassinger: Die Tschechoslowakei. Ein geographisches, politisches und wirtschaftliches Handbuch. Wien u.a. 1925.

(Standardwerk in der Zwischenkriegszeit. Enthält einen Grundbestand geographischer Namen. Leider nicht registriert.

 

Häufler, 1978 = Vlastislav Häufler: Ekonomická geografie Československa. 2. Aufl. Praha 1978.

 

Haversath, 1994 = Johann Bernhard Haversath: Die Entwicklung der ländlichen Siedlungen im südlichen Bayerischen Wald. Passau 1994 (= Passauer Schriften zur Geographie. H. 14).

 

Hercík ŠA, 1874 = Zeměpisný atlas pro školy národní v Čechách, na Moravě a ve Slezsku. Kreslil Emanuel Hercík. V Praze 1874. Kt. 1 Země koruny české. Hro a vodopis.

 

HGBL I-IV, 1967-1970 = Handbuch der Geschichte der böhmischen Länder in vier Bänden. Hrsg. von Karl Bosl. Stuttgart 19......

(Dieses im Auftrag des Collegium Carolinum herausgegebene Handbuch enthält die umfassende und kompetente Darstellung der Geschichte der böhmischen Länder in deutscher Sprache.

 

HHStBM, 1998 = Handbuch der Historischen Stätten Böhmen und Mähren. Hrsg. von Joachim Bahlcke u.a. Stuttgart 1998 (= Kröners Taschenausgabe. Bd 329).

 

Hielscher, 1936 = Hans Hielscher: Das Altvatergebirge. Natur, Mensch und Wirtschaft im deutschen Grenzland (= Wirtschaftsgeographische Arbeiten. H. 2). Leipzig 1936.

(Es handelt sich um eine Dissertation der Handelshochschule Königsberg Pr.)

 

Higounet, 1986 = Charles Higounet: Die deutsche Ostsiedlung im Mittelalter.

 

HKK, 1960 = Vlastislav Häufler / Jaromír Korčák / Václav Král: Zeměpis Československa. Praha 1960

(Es handelt sich um eine umfassende Landeskunde der Nachkriegs-Tschechoslowakei. Neuere Erkenntnisse zur geomorphologischen Gliederung sind noch nicht enthalten. Register geographischer Namen enthält viele Hinweise und wurde ausgewertet.

 

HLdL, 1992 = Gerhard Köbler: Historisches Lexikon der deutschen Länder. Die deutschen Territorien vom Mittelalter bis zur Gegenwart. 4. Aufl. München 1992.

 

HO, 1983 = Henryk Borek: Hydronimia odry. Wykaz nazw w układzie hydrograficznym. Opole 1983

 

Hoffmann, 1994 = Roland J. Hoffmann: Zur Rezeption des Begriffs der Sudeti montes im Zeitalter des Humanismus und der Reformation. In: Jahrbuch für sudetendeutsche Museen und Archive 1993/1994, S. 73-184.

(Gründliche auf den Quellen beruhende Untersuchung.)

 

Hosák / Šrámek, 1970 = Ladislav Hosák / Rudolf Šramek: Místní jména na Moravě a ve Slezsku. Bd 1,2. Praha 1970

 

Hoser, 1803 = J. K. E. Hoser: Das Riesengebirge in einer statisch-topographischen Übersicht mit erläuternden Anmerkungen und einer Anleitung dieses Gebirge auf die zweckmäßige Art zu bereisen. Wien, 1803.

 

Hromádka, 1949 = Jan Hromádka: Příručka zeměpis Československej Republiky. Bratislava 1949

 

Hromádka, 1956 = Jan Hromádka: Orografické třídení Československé republiky. In: Sborník Československé společnosti zeměpisne 61, S. 161-180, S. 265-299.

 

Jahn-Langen, 1961 = Helene Jahn-Langen: Das Böhmische Niederland. Bevölkerungs- und Sozialstruktur einer Industriedorflandschaft (= Forschungen zur deutschen Landeskunde. Bd 117; zgl. Wissenschaftliche Materialien zur Landeskunde der Böhmischen Länder. H. 4). Bad Godesberg 1961

 

Jaworski, 1980 = Rudolf Jaworski: Kartographische Ortsbeschreibungen und nationale Emotionen: Ein deutsch-tschechischer Streitfall aus den Jahren 1924/25. In: Stadtverfassung - Verfassungsstaat - Pressepolitik. Festschrift für Eberhard Naujoks zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Fritz Quarthal und Willfried Setzler. Sigmaringen 1980, S. 250-261.

 

Jaworski, 1988 = Rudolf Jaworski: Die aktuelle Mitteleuropa-Diskussion in historischer Perspektive. In: Historische Zeitschrift 247, 1988, S. 529-550

 

Jaworski, 1991 = Rudolf Jaworski: Ostmitteleuropa. Versuch einer historischen Spurensicherung. In: Geographische Rundschau 43, 1991, S. 692-697

 

Jaworski, 1992 = Rudolf Jaworski: Ostmitteleuropa. Zur Tauglichkeit und Akzeptanz eines historischen Begriffes. In: Winfried Eberhard u.a., Hrsg., Westmitteleuropa und Ostmitteleuropa. Vergleiche und Beziehungen. Festschrift für Ferdinand Seibt zum 65. Geburtstag (= Veröffentlichungen des Collegium Carolinum. Bd 70), München, S. 37-45.

 

Jeník, 1996 = Jan Jeník: Oronyms of a mountain massiv shared by three countries. Oronyma horského masivu patříciho třem zemíu. In: Silva Gabreta 1, S. 11-19.

 

Karpfhammer, 1981 = Günther Karpfhammer: Bayerischer Wald. Zur Geschichte des Landschaftsnamens im 18. und 19. Jahrhundert. In: Blätter für oberdeutsche Namenforschung 18, 1981, S. 44-49

 

Käubler, 1963 = Rudolf Käubler: Auswertung einer 2000 Jahre alten Karte in bezug auf die mitteldeutschen Gebirge. In: Hercynia N.F. 1, 1963, S. 16-39.

 

Kaulich, 1903 = A Kaulich: Landeskunde von Mähren. Wien 1903

 

KB-Kt., 1943 = Martin Kornrumpf u. E. Brückner: Landschaftskundliche Raumgliederung Großdeutschlands 1 : 1 000 000. o. O. 1943 (= Beilage zu Raumforschung und Raumordnung. 1943, H. 6/8).

 

Kloeden, 1875 = Gustav Adolph von Kloeden: Handbuch der Länder- und Staatenkunde von Europa. Erste Hälfte: Das deutsche Reich, die Schweiz, die österreich-ungarische Monarchie. 3. Aufl. Berlin 1875 (= Handbuch der Erdkunde. Zweiter Teil: Politische Geographie. Länder- und Staatenkunde von Europa)

 

Kneifel, I - IV, 1804-1806 = Rudolf Kneifel: Topographie des k. k. Anteils von Schlesien. Brünn 1804.

 

Koláček, 1934 = František Koláček: Zeměpis Československa. Prag 1934 (= Vysokoškolské rukověti. Řada spisů přírodovědných. 1)

 

Koláček, 1938 = František Koláček et al.: Československá republika. Praha 1938 (= Hustrovaný zeměpis všech dilů světa. 3)

 

Kondracki, 1970 = Jerzy Kondracki: Terminy stosowane w nazewnictwie fizycznogeograficznym Polski. In: Acta Geographica Lodziensia 24, 1970, S. 285-293

 

Kondracki, 1988 = Jerzy Kondracki: Geografia fizyczna Polski. 4. Aufl. Warszawa 1988

 

König, 1997 = Josef Walter König: In Nordmähren und Sudetenschlesien unterwegs. Ein Vademehnen für Touristen zur Verbreitung und „vor Ort“. Nürnberg 1997

(Darstellung der Objekte in alphabetischer Folge. Geographisches Namenverzeichnis tschechisch-deutsch, zum Teil mit seltener genannten geographischen Namen.)

 

Konrád, 1985 = György Konrád: Antipolitik. Mitteleuropäische Meditationen. Frankfurt a.M. 1985

 

Kořalka, 1995 = Jiří Kořalka: Anpassung oder Widerstand? Zu den tschechischen Reaktionen auf die deutsche Mitteleuropaidee vor und nach dem Jahre 1914. In: Richard G. Plaschka u.a., Mitteleuropa-Konzeptionen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wien 1995, S. 25-37

 

Kořistka, 1861 = Karl Kořistka: Die Markgrafschaft Mähren und das Herzogtum Schlesien in ihren geographischen Verhältnissen. Wien, Olmütz 1861.

 

Kozenn / Jireček ŠA, 1863 = Kozennův Malý zeměpisný atlas k potřebám školním; obecným. Názvosloví české úpravil Jos. Jireček. V Olomouci 1863. Kt. 8: „Cisarství Rakouske“; Kt. 9 „Čechy, Morava a slezsko“.

 

Kozenn / Jireček ŠA, 1878 = B. Kozennův zeměpisný atlas pro školy střední - Českým názvoslovím opatřil Josef Jireček. Třetí rozmnožené vydání. Ve Vídní 1876. Kt. 9 „Mappa hor a řek rakousko-uherské monarchie“; Kt. 11 „Mappa hor a řek v Čechách, na Moravě, ve Slezsku a v Dolních i Horních Rakousích“.

 

Kozenn / Jireček ŠA, 1882 = B. Kozennův zeměpisný atlas pro školy střední. Českým názvoslovím opatřil Josef Jireček. Osmé rozmnožené vydaní. V Vídní 1882. Kt. 11 „Mappa hor a řek v Čechách, na Moravě, ve Slezsku a v Dolních i Horních Rakousích“ 1 : 3 400 000.

 

Kozenn / Jireček ŠA, 1886 = Zeměpisný atlas říše rakousko-úherské na základě atlantu pro české školy střední od Blaž. Kozenna a Jos. Jirečka sestavil Jaroslav Zdeněk. Ve Vídní [1886]. Kt. 3 „Mappa hor a řek v zemích sudetských 1 : 1 800 000; Kt. 4 „Čechy“, 1 : 1 150 000; „Morava a Slezsko“, 1 : 1 000 000.

 

Kozenn / Jireček ŠA, 1888 = B. Kozennův zeměpisný atlas pro školy střední. Českým názvoslovím opatřil Josef Jireček. Jednácte rozennožené vydaní upravil Dr. Antonín Balcar. Ve Vídni a v Olomouci, 1888. Kt. 17: Země sudetské Čechy, Morava i Slezsko (přirodne).

 

KR, 1985 = Marcel Ludvík u.a.: Krkonoš. Reiseführer durch das größte Gebirge Böhmens. Praha 1985.

 

Král, 1919 = Jiří Král: Zeměpis republiky Československé. Praha 1919 (= Knižky rychlého poučení. 2)

 

Král, 1966 = Václav Král: Fysickogeografická rajonizace pohraničních oblasti československo-polskych. In: Acta Universitatis Carolinae. Geographica 1966. H 1/2, S. 7-12.

 

Krejčí, 1847 = Jan Krejčí: Hnopis České Země. In: Časopis českeho musea 21, 1847, S. 365-382; 457-477

(Orographie der böhmischen Länder)

 

Krejčí, 1876 = Jan Krejčí: Prěhled geologicko-orografický zemí českoslovanských. In: Časopis Musea Království Českého 15, 1876, S. 269-293, S. 419-448, S. 692-718.

 

Křen, 1980 = Jan Křen: Palackýs Mitteleuropavorstellungen (1848-1849). In: Vilém Prečan, Hrsg., Acta Creationis. Unabhängige Geschichtsschreibung in der Tschechoslowakei. 1969-1980. Hannover 1980, S. 119-146.

 

Kučera, 1999 = Jaroslav Kučera: Minderheit im Nationalstaat. Die Sprachenfrage in den tschechisch-deutschen Beziehungen 1918-1938. München 1999 (= Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte. Bd 43)

 

Kuchař, 1955 = Karel Kuchař: Novější snahy v výmezení orografických celků v ČSR. IV. Vymezení orografických celků upínacími sedly. In: Kartografický přehled 9, 1955, S. 58-64.

 

Kuchař, 1961 = Karel Kuchař: Early Maps of Bohemia, Moravia and Silesia. Praha 1961.

 

Kudlich, 1988 = Jörg Kudlich: Die Verwendung der Begriffe „Sudetenländer / Sudetendeutsche ist älter als bisher belegt und angenommen. In: Sudetenland 30, 1988, S. 199-201.

 

Kundera, 1986 = Milan Kundera: The Tragedy of Central Europe. In: The New York Review of Books v. 26.4.1986, S. 33-38

 

Kunský, 1968 = Josef Kunský: Fysický zeměpis Československa. Praha 1968.

(Lehrbuch der Physischen Geographie der Tschechoslowakei. Ausführliches Register der geographischen Namen.)

 

Kutzen, 1855 = Joseph Kutzen: Das deutsche Land in seinen charakteristischen Zügen und seinen Bezügen zu Geschichte und Leben der Menschen. Bd 1,2. Breslau 1855.

 

Kutzen, 1867 = Joseph Kutzen: Das deutsche Land in seinen charakteristischen Zügen und seinen Bezügen zu Geschichte und Leben der Menschen. 2. Ausg. Bd 1,2. Breslau 1867.

 

Lemberg, 1985 = Hans Lemberg: Die Entstehung des Osteuropabegriffs im 19. Jahrhundert. Vom „Norden“ zum „Osten“ Europas. In: Jahrbücher für Geschichte Europas. N.F. 33 (51), 1985, S. 48-91

 

Lemberg, 1993 = Hans Lemberg: Haben wir wieder eine „Tschechei“? oder: Wie soll das Kind denn heißen? In: Bohemia 34, 1993, S. 106-114.

 

Lendl, 1952 = Egon Lendl: Gibt es noch ein Mitteleuropa? Die mitteleuropäische Kulturlandschaft im Umbruch. In: Wissenschaft und Weltbild 5, 1952, S. 269-280

 

LGG, 1984 = Aloys Bernatzky: Lexikon der Grafschaft Glatz. Leimen 1984

 

Liedtke, 1994 = Herbert Liedtke: Namen und Abgrenzungen von Landschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Trier 1994 (= Forschungen zur deutschen Landeskunde. Bd 239).

 

Lippert, I 1896, II 1898 = Julius Lippert: Sozialgeschichte Böhmens in vorhussitischer Zeit. In 2 Bänden. Wien 1896, 1896 [Photomech. Nachdr. Aalen, 1969].

 

LŠ, 1997 = Ivan Lutterer / Rudolf Šrámek: Zeměpisná jména v Čechách, na Moravé a ve Slezku. Slovník vybraných zeměpisných jmen s výkladem jejich původu a historického vývoje. Praha

 

Luft, 2000 = Robert Luft: Alte Grenzen und Kulturgeographie. Zur historischen Konstanz der Grenzen Böhmens und der böhmischen Länder. In: H. Lemberg, Hrsg., Grenzen in Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert. Aktuelle Forschungsprobleme (= Tagungen zur Ostmitteleuropa-Forschung. 10). Marburg 2000, S. 95-135.

 

Machatschek, 1925 = Fritz Machatschek: Länderkunde von Mitteleuropa. Leipzig, Wien 1925 (Enzyklopädie der Erdkunde. Teil 17)

 

Machatschek, 1927 = Fritz Machatschek: Landeskunde der Sudeten- und Westkarpatenländer (= Bibliothek Länderkundlicher Handbücher). Stuttgart.

 

Malende, 1888 = Eugen Malende: Über Benennung und Einteilung der Sudeten in früheren Zeiten (= Wissenschaftliche Beilage zum Programm der Katholischen Höheren Bürgerschule zu Breslau). Breslau 1888.

 

Malenínska, 1999 = Jitka Malenínska: Orographische Termini in der Toponymie Böhmens. In: Österreichische Namenforschung 27, 1999, S. 69-81.

 

Mang 1984 = Reinhard Mang: Zur Terminologie geographischer Raumbeziehungen in Österreich. In: Österreich in Geschichte und Literatur mit Geographie 28, 1984, S. 264-278

 

Maršík, 1992 = K. Maršík: Böhmerwald, Šumava oder Bayerischer Wald? In: Beiträge zur Geschichte Landkreis Cham 9, 1992, S. 257-262.

 

Mazúr, 1964 = Emil Mazúr: K zásadám geomorphologickej rajonizácie Západných Karpát. In: Geografický časopis 16, 1964, S. 281-288.

 

Merklas ŠA, 1842 = Zeměpisný atlas podlé nejnowějsích pramenoůw a pomůcek s obzwláštním ohledem na balbiko zeměpis. Swazek 1. W Praze 1842. Kt. XIV „Královstwi České.“ 1850. ca. 1 : 900 000.

 

Merklas ŠA, 1853 = Malý Zěmepisný atlas dle nejnověších zpráv a pomůcek sestaveny od Václava Merklasa. V Praze 1853. Kt. 9 Cechy; Kt. 10 Morava a Slezsko.

 

Merklas / ZapŠA, 1846 = Malý příruční atlas wšech častí země obsahující 26 listů. Za pomoci Karla Wladislawa Zapa zhotowen od Wácslawa Merklasa. Wydání Matice česke. W Praze 1846. Kt. 4 „Čechy“, 1 : 1,85 Mio; Kt. 5 „Morawa a Slezsko“, 1 : 1,47 Mio.

 

Merklas, 1852 = Waclaw Merklas: Geographie des Königreich Böhmen für Schule und Haus. Prag 1852

 

Meuß, 1929 = Heinrich Meuß: Der Name „Riesengebirge“. In: Schlesische Geschichtsblätter 1929, H. 1, S. 7-15.

 

Meyer, 1955 = Henry Cord Meyer: Mitteleuropa in German Thought and Action 1815-1945. The Hague 1955

 

MEZS, 1976 = Józef Szaflarski et al: Malá encyclopédia zemepisu sveta. Bratislava 1976.

 

Michlitza, 1997 = Kerstin und André Michlitza. Von der Schneekoppe zum Altvater. Wanderungen in den Mittel- und Ostsudeten. Bautzen 1997.

 

MJČ I-V, 1949-1960 = Antonín Profous: Místní jména v Čechách, jejich vznik, původní význam o změní. Bd 4 mit Jan Svoboda, Bd 5 von Vladimir Šmilauer und Jan Svoboda. Praha 1949-1960.

[Die Siedlungsnamen in Böhmen, ihre Entstehung und ursprüngliche Bedeutung und ihre Veränderungen.]

 

MKM Europa 1-3, 19.....-19......... = Meyers Kontinente und Meere

 

Moscheles, 1921 = Julie Moscheles: Das Böhmische Mittelgebirge. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin 1920, S. 24-59, S. 107-146

 

Moscheles, 1921 = Julie Moscheles: Wirtschaftsgeographie der tschechoslowakischen Republik. Wien u.a. 1921

 

MSN 1, 1925 - 7, 1933 = Masarykův Slovník Naučny. Lidová encyklopedie vědonosti. Praha 1, 1925 - 7, 1933

 

Much, 1889 = Rufolf Much: ΑΣΚΙΒΟΥRΓΙΟΝ OPOΣ. In: Zeitschrift für Deutsches Altertum und Deutsche Literatur (33) N.F. 21, 1889, S. 1-13

 

Müller-Hohenstein, 1973 = Klaus Müller-Hohenstein: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 165/166 Cham (= Geographische Landesaufnahme 1 : 200 000: Naturräumliche Gliederung Deutschlands). Bonn-Bad Godesberg 1972.

 

Müller-Miny 1960 = Heinrich Müller-Miny: Deutschland. Die Großregionen als naturräumliche Erscheinungen. In: Geographisches Taschenbuch 1960/61, Wiesbaden 1960, S. 267-286

 

Müller-Miny 1966 = Heinrich Müller-Miny: Die Großregionen im westlichen Mitteleuropa als naturräumliche Einheiten im Kartenbild. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 36, 1966, S. 89-94, Kt.

 

MWB Böhmen 1, 1894 = Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild. Böhmen (1. Abteilung). Wien 1894.

 

NA, 1966 = Atlas Československé socialistické republiky. Praha 1966 [Nationalatlas].

 

Naumann, 1915 = Friedrich Naumann: Mitteleuropa. Berlin 1915

 

NGC, 1971 = Břetislav Balatka et al.: Navázání geomorphologických ČSR na zahraniční členění. Praha 1971.

 

Nolte, 1995 = Hans-Heinrich Nolte: Wohin mit Osteuropa? Überlegungen zur Neuordnung des Kontinents. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B 39, 1995, S. 3-11

 

Novák, 1947 = Vladimír Novák. Zeměpis Československa. Praha 1947 (= Svět vědy a práce. Sv. 7).

 

Novotný, 1972 = Josef Novotný: Jihočeské rybníky. In: Sborník Československé společnosti Zeměpisné 77, 1972, S. 37-51.

 

NRE Cham, 1973 = Klaus Müller-Hohenstein: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 165/166 Cham (= Geographische Landesaufnahme 1 : 200 000). Bad Godesberg 1973.

 

NRE Passau 1971 = Udo Bodenmüller: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 175 Passau (= Geographische Landesaufnahme 1 : 2000). Bad Godesberg 1971.

 

NRG Deutschland 1953-1961 = Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands. Hrsg. im Auftrage der Bundesanstalt für Landeskunde und des Zentralausschusses für deutsche Landeskunde von Emil Meynen und Josef Schmithüsen. Remagen. Bad Godesberg 1953-1961.

 

OLBL, 1983 = Herbert Sturm im Auftr. des Collegium Carolinum (Hrsg.): Ortslexikon der Böhmischen Länder. München. Wien 1983.

 

OLTR, 1927 = Ernst Pfohl: Orientierungslexikon der Tschechoslowakischen Republik, cro-, hydro- und topographisches Nachschlagewerk, Auskunftsbuch über jeden Ort der Republik, die verschiedensprachigen Namen, Einwohner, Denkwürdigkeiten, Bedeutung, Post- und Eisenbahnstation, kommerziell- industrielle Tätigkeit nach verläßlichen amtlichen Daten. Zweite neubearbeitete Auflage. Reichenberg 1927.

 

OSN 1-27, 1888 - 1908 = Ottův slovník naučný. Illustrovaná Encyclopaedia obecných vědomosti. 27 Bde. Praha 1888-1908

 

Otremba, 1956 = Erich Otremba: Wesen und Wandlungen des Begriffs Mitteleuropa. In: Geographische Rundschau 8, 1956, S. 85-91

 

OTS, 1975 = Arthur Krajc: Orographie der Tschechoslowakei. Alphabetisches Verzeichnis von Landschafts-, Gebirgs- und Flußnamen der Tschechoslowakei mit geographischer Lagebezeichnung. Köln 1975.

 

Partsch I, II - 1896, 1911 = Josef Partsch: Schlesien. Landeskunde für das deutsche Volk auf wissenschaftlicher Grundlage. Breslau 1896, 1911.

 

Petraschek, 1944 = Wilhelm Petrachek / Leo Waldmann / Adalbert Liebus: Die Sudetenländer (= Handbuch der Regionalen Geologie. Bd 1, 5 Abb.) Heidelberg 1944

 

Pfaffl, 1996, = Fritz A. Pfaffl: Zur Geographie des Bayerischen Waldes und des Böhmerwaldes. In: Silva Gabreta 1, 1996, S. 21-25.

 

Pierer 1-19, 1857-1865 = Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart oder Neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. 4. ungearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bde. Regensburg 1857-1865.

 

Pokorný, 1997 = Jiří Pokorný: Die böhmischen Länder 1918-1997. Prag 1997.

 

Potocki, 1994 = Jacek Potocki: Uwagi do fizjograficznej regionalisazi Sudetów. In: Czasopismo Geograficzne 65, 1964, S. 189-197.

 

Profous, I-V, 1947-1957: Antonín Profous (Bd 5 mit Jan Svoboda und Vladimír Šmilauer): Místní jména v Čechách, jejích vzník, původní vyznam a změny. Praha 1947-1957.

 

Proschwitzer, 1922 = E Proschwitzer: Geographie der Tschechoslowakei. Wien. Prag 1922

 

Raster, 1985 = H. Raster: Zur Benennung des Bayerischen Waldes. In: Der Bayerische Wald 10, 1985, S. 158-170.

 

RBL, 1989 = Ernst Schremmer: Reiseleiter Böhmische Länder. Schatztruhe Europas. Würzburg 1989.

 

Rieger 1-9, 1869-1874 = Riegrův Slovník naučny. Redaktor: Dr. Frant. Lad. Rieger. Praha. 9 Bde. (einige Nachdrucke)

 

Roubík, 1940 = František Roubík: Přehled vývoje vlastivědnéko popisu Čech (= Knihovna společnosti přátel starozitností. 3). Praha 1940.

 

Roubík, 1941 = František Roubík: Příručka vlastivědné práce (= Knihovna společností přátel starožitností. 4) Praha 1941

[Handbuch landeskundlicher Arbeiten]

 

Roubík, 1966 = František Roubík: K podčátkum mapování Krkonoš. In: Sborník Československé společnosti zeměpisné 71, 1966, S. 153-167.

 

Rubín, 1979 = Josef Rubín et al.: K použivaní názou „Česko“ pro území Čech a Moravy. In: Sborník Československé geografické Společnosti 84, 1979, S. 174-176.

 

Ruppert, 1995 = Karl Ruppert: Der Mitteleuropa-Begriff - raumstrukturelle Annäherung. In: Südosteuropa-Mitteilungen H. 129, 35, 1995, H. 1, S. 18-29

 

Schenk, 1995 = Wilfried Schenk: Mitteleuropa - typologische Annäherungen an einen schwierigen Begriff aus der Sicht der Geographie. In: Europa Regional 3, 1995, S. 25-36

 

Schlögel, 1986 = Karl Schlögel: Die Mitte liegt ostwärts. Berlin 1986

 

Schmidt, 1983 = Theoderich Schmidt: Eine sudetendeutsche Stadt. Graslitz und seine Bürgerschaft - einst und jetzt. Eine empirische Untersuchung (= Sozialwissenschaftliche Studien zur Zwischenbilanz der Flucht, Vertreibung und Aussiedlung. 1). Marburg 1983

 

Schneider, 1908 = Karl Schneider: Zur Orographie und Morphologie Böhmens. Prag 1908.

 

Schultz, 1997 = Hans Dietrich Schultz: Räume sind nicht. Räume werden gemacht. Die Genese „Mitteleuropas“ in der deutschen Geographie. In: Europa Regional 5, 1997, S. 2-14

 

Schulze Wessel, 1988 = Martin Schulze Wessel: Die Mitte liegt ostwärts. In: Bohemia 29, 1988, S. 325-344

 

Schwarz, 1961 = Die Ortsnamen der Sudetenländer als Geschichtsquelle. 2. Aufl. München 1961 (= Handbuch der sudetendeutschen Kulturgeschichte. Bd 1). [1. Aufl. 1931].

 

Schweitzer, 1846 = Carl Sigismund Schweitzer: Reisehandbuch für Die Sudeten. Ein Führer durch das Riesengebirge, das Schweidnitzer-, Glatzer und Mährisch-Schlesische Gebirge. Berlin 1846

 

SDL, 1954 = Sudetenland. Ein Hand- und Nachschlagebuch über alle Siedlungsgebiete der Sudetendeutschen in Böhmen und Mähren / Schlesien. Hrsg. vom Göttinger Arbeitskreis. Kitzingen 1954.

 

SDZ, 1959 = Alfred Bohmann: Das Sudetendeutschtum in Zahlen. Handbuch über den Bestand und die Entwicklung der sudetendeutschen Volksgruppe von 1910 bis 1950. Die kulturellen, soziologischen und wirtschaftlichen Verhältnisse im Spiegel der Statistik. München 1959.

 

Sedláček, 1920 = August Sedláček: Snůška starých jmen, jak se nazývaly v Čechách řeky, potoky, hory a lesy. Prag 1920 (Rozpravy České akademie věd a umění. Tř. I, č. 60).

 

Sedlmeyer, 1937 = Karl A. Sedlmeyer: Der Wandel Mitteleuropas. In: Firgenwald 10, 1937, S. 12-18

 

Sedlmeyer, 1941 = Karl A. Sedlmeyer: Die natürlichen Landschaften der Sudetenländer. Wien 1941 (= Abhandlungen der Geographischen Gesellschaft Wien. Bd 14)

 

Sedlmeyer, 1942 = Karl A. Sedlmeyer: Die Flußnamen in den Sudetenländern. In: Petermanns Geographische Mitteilungen 88, 1942, S. 271-.......

 

Sedlmeyer, 1961 = Karl A. Sedlmeyer: Die Festung Böhmen, ein Phantom und ihre Beziehungen zu den Sudetenländern. In: Böhmen 2, 1961, S. 287-296.

 

Sedlmeyer, 1973 = Karl A. Sedlmeyer: Landeskunde der Tschecho-Slowakei. Frankfurt a. M. 1973.

 

Seidl, 1992 = E. Seidl: Das Troppauer Land zwischen den fünf Südgrenzen Schlesiens. Grundzüge der politischen und terrotorialen Geschichte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Berlin 1992 (= Schriften der Stiftung Haus Oberschlesien: Landeskundliche Reihe. 1).

 

SGTS 1, 1989 = Marek Staffa et al: Góry Izerskie [Isergebirge]. Warszawa, Kraków 1989 (= Słownik geografii turystycznej Sudetów, t. 1).

 

SGTS 3, 1993 = Marek Staffa et al.: Karkonosze 1993 (= Slowník geografii turystycznej Sudetów, t. 3).

 

SGTS 9, 1996 = Marek Staffa et al.: Góry Kamienne [Südliches Waldenburger Bergland]. Wrocław 1996 (= Słowník geografii turystycznej Sudetów, t. 9).

 

SGTS 13, 1992 = Marek Staffa et al.: Góry Stołowe [Heuscheuergebirge]. Warszawa, Kraków 1992 (= Słownik geografii turystycznej Sudetów, t. 13).

 

SGTS 14, 1992 = Marek Staffa et al.: Góry Bystrzyckie, Góry Orlickie [Habelschwerdter Gebirge, Adlergebirge]. Warszawa, Kraków 1992 (= Słownik).

 

SGTS 15, 1994 = Marek Staffa et al.: Kotlina Kłodzka; rów Górnej Nysy I.

 

SGTS 17, 1993 = Marek Staffa et al.: Góry Złote [Reichensteiner Gebirge]. Wrocław 1993 (= Słownik geografii turystycznej Sudetów, t. 17).

 

Sinnhuber, 1954 = Karl A. Sinnhuber: Central Europe - Mitteleuropa - Europe Centrale. In: The Institute of British Geographers. Transactions and Papers 20, S. 15-39

 

Skála, 1971, = Emil Skála: Zweisprachige Bergnamen in Böhmen. In: H. Hornung (Hrsg.): Disputationes ad montium vocabula aliorumque nominus significationes pertinentes. 10. Internationaler Kongreß für Namenforschung. Abhandlungen Bd 3, Wien 1971, S. 299-317.

 

SLL, 1985 = Rudolf Hemmerle: Sudetenland-Lexikon. 2., erw. Aufl. Mannheim 1985 (= Deutsche Landschaften im Lexikon).

 

SLO, 1976 = Statistický Lexikon obcí ČSSR 1974. Praha 1976.

(Amtliches Gemeindeverzeichnis nach der Volkszählung und der Häuserzählung von 1974 bzw. 1970, bearbeitet von den Statistischen Staatsämtern der ČSR und der SSR. Enthält im Anhang ein alphabetisches Gemeindeverzeichnis nach dem damaligen Stand der Verwaltungsgliederung.

 

Šmilauer, 1960 = Vladimír Šmilauer: Osídlení Čech ve svetle místních jmen. Praha 1960

 

Šmilauer, 1970 = Vladimír Šmilauer: Přiručka slovanské toponomastiky. Praha 1970.

 

Sobotik, 1930 = Robert Sobotik: West-Schlesien (Tschechoslowakei). Eine anthropogeographische Studie. Prag 1930 (= Arbeiten des Geographischen Instituts der Deutschen Universität in Prag: N.F. H. 11).

 

SOV, 1965 = Sudetendeutsches Archiv und Institut für Landeskunde mit Unterstützung des Collegium Carolinum (Bearb.): Sudetendeutsches Ortsnamenverzeichnis. Amtliches Gemeinde- und Ortsnamenverzeichnis der nach Grenzfestlegung vom 20.4.1938 zum Deutschen Reich gekommenen Sudetendeutschen Gebiete. Bad Godesberg 1965.

 

Spal, 1956 = Jaromír Spal: Die Doppelnamigkeit in der Toponymie Böhmens und Mährens. In: Onomastica Slavogermanica 11, 1975, S. 105-110.

 

Sperling 1981 = Walter Sperling: Tschechoslowakei. Beiträge zur Landeskunde Ostmitteleuropas. Stuttgart 1981 (= UTB. Bd 1107).

 

Sperling, 1994 = Walter Sperling: Comenius‘ Karte von Mähren 1627. Karlsruhe 1994 (= Karlsruher Geowissenschaftliche Schriften. Reihe C: Alte Karten. Bd 4).

 

Sperling, 1997 = Walter Sperling: Namen und Begriffe. Ein Beitrag über geographische Namen im Leben und in der Schule. - In: F. Frank u.a. (Hrsg.): Die Geographiedidaktik ist tot, es lebe die Geographiedidaktik (= Münchener Studien zur Geographiedidaktik. Bd 8). München, S. 111-140.

 

Spreitzer, 1941 = Hans Spreitzer: Die geographischen Grundlagen der Sudetenländer. In: Raumforschung und Raumordnung 5, 1941, S. 429-450.

 

Šrámek, 1969 = Rudolf Šrámek: Komenského mapa Moravy z r. 1627 po strance onomastické. In: Dílo Jana Amose Komenského. Bd 1. Praha 1969, S. 243-265.

 

Stadlerová / Trávníček, 1958 = Marie Stadlerová / Dušan Trávníček: Nejvýznamnej pokusy o hvropisné členění českých zemí v 19. stol. prěd dělením Kořistkovým. In: Storník Československé společnosti zeměpisné 63, 1958, S. 303-308

EZ: The most important endeavours to establish an orographic division of The Bohemian Countries before the division by K. Kořistka.

 

Stallhofer, 2001 = Bernt Stallhofer: „Böhmerwald ohne Grenzen“. Der Landschaftsname gestern, heute und morgen. In: W. Koschmal u.a., Hrsg., Deutsche und Tschechen. Geschichte, Kultur, Politik (= Becksche Reihe. Bd 1414), München 2001, S. 591-598

 

Stani-Fertl, 1999 = Roman Stani-Fertl: Landschaftsnamen Österreichs. Tabelle der Namen Österreichischer Landschaften mit Abgrenzungen nach geographischen Koordinaten. In: Österreichische Namenforschung 27, 1999, S. 197-224.

 

Stani-Fertl, 2001 = Roman Stani-Fertl: Exonyme und Kartographie. Hrsg. von Ingrid Kretschmer und Karel Kriz (= Wiener Schriften zur Geographie und Kartographie, Bd 147). Wien 2001

 

Stich, 2001 = Alexander Stich: Čech, Český, Čechy, Česko. Ein Land und seine Namen. In: Walter Koschmel u.a. (Hrsg.): Deutsche und Tschechen. Geschichte, Kultur, Politik (=becksche reihe. 1414). München 2001, S. 14-24.

 

Sueß, 1903 = F. Eduard Süß: Bau und Bild der Böhmischen Masse. Wien, Leipzig 1903.

 

Supan, 1889 = Alexander Supan: Österreich-Ungarn. - In: Alfred Kirchhoff (Hrsg.): Länderkunde von Europa. Erster Teil, zweite Hälfte. Wien, Prag, Leipzig 1889, S. 1-333.

 

Suppan, 1990 = Arnold Suppan: Der Begriff „Mitteleuropa“ im Kontext der geographischen Veränderungen seit Beginn des 19. Jahrhunderts. In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft 132, 1990, S. 192-213

 

Sydow, 1868 = Emil von Sydow: Das Sudetenland, eine orographische Skizze. In: Geographisches Jahrbuch 2, 1868, S. 140-167.

 

SZ, 2003 = Marlies Schulz, Sibylle Zikmund: Geographische Namen Europas. Slowakei, Tschechien, Ungarn (= Geographisches Institut, Humboldt Universität - Arbeitsberichte. H. 77). Berlin 2003.

 

TLAZ, 2001 = Touristický lexikon Čechy, Morava, Slezsko. A-Z. Praha 2001

 

TLCS, 1983 = Taschenlexikon ČSSR. 2., neubearb. u. erw. Aufl. Leipzig 1983.

 

Tschechien, 1993/94 = Braun, Horst: Tschechien versus Tschechei. In: Österreich in Geschichte und Literatur mit Geographie 37, 1993, S. 115-121; 38, 1994, S. 104-110.

 

Uhlig, 1978 = Harald Uhlig: Die Naturräumliche Gliederung - Methoden, Anwendung und Bedeutung für die Regionalplanung. In: Beiträge zur Raumplanung in Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland (= Veröffentlichungen der Akademie für Raumforschung und Landesplanung: Forschungs- und Sitzungsberichte. Bd 121,3). Hannover 1978, S. 83-124.

 

Vavra ŠA, 1886 = Zeměpisný atlas pro obecné a m욻anské školy. Textem opatřil Josef Vavra. V Praze 1886. Kt. 13 „Království česke“, 1 : 1 900 000; Kt. 14 „Markrabství Moravské a vevodsti Slezsko“ 1 : 1 900 000.

 

VČVJG, 1981 = Český úřad geodedický a kartografický: Vžitá česká vlastní jména geograficka. Praha 1981

(Verzeichnis allgemeiner tschechischer geographischer Namen.)

 

VGJ, 1996 = Vyšší geomorfologické jednotky / České republiky. Praha 1996 (= Geografické názvoslovné seznamy OSN. ČR / UNO Gazetteers of Geographical Names. CZ).

 

Vorschläge, 1994 = Vorschläge zur Schreibung geographischer Namen in österreichischen Schulatlanten. Hrsg. von der Abteilung für Kartographische Ortsnamenkunde der Österreichischen Kartographischen Kommission in der Österreichischen Geographischen Gesellschaft (= Wiener Schriften zur Geographie und Kartographie. Bd 7). Wien 1994.

 

Werdecker, 1957 = Josef Werdecker: Die Sudetenländer. Abriß einer Landeskunde (= Der Göttinger Arbeitskreis. Schriftenreihe: H. 16). Würzburg o. J.

 

Willkomm, 1878 = Moritz Willkomm: Der Böhmerwald und seine Umgebungen. Ein Handbuch für Reisende. Prag 1878.

 

WK, 1860 = Josef Wenzig / Johann Krejci: Der Böhmerwald. Natur und Geschichte. Prag 1860.

(Die Schilderung der Naturverhältnisse durch J. Krejci ist sehr aufschlußreich, enthält eine Gliederung des Gebirges und zahlreiche Namen von Erhebungen und Gewässern.)

 

WLG 1-5, 1968-1972 = Westermanns Lexikon der Geographie. Braunschweig 1968-1972

 

Wolny I-VI, 1835-1842 = Gregor Wolny: Die Markgrafschaft Mähren. Bd I-VI. Brünn 1835-1842.

 

Wostry, 1941 = Wilhelm Wostry: Der Landesname Böhmens. In: Raumforschung und Raumordnung 5, 1941, S. 451-453.

 

Wulf, 2000 = Christine Wulf: Toponomastik und Sprachkontakt. Eine Untersuchung der slawischen und deutsch-slawischen Toponyme in Schleswig-Holstein. Neumünster 2000 (= Studien zur Siedlungsgeschichte und Archäologie des Ostseegebietes. Bd 2)

 

Zernack, 1977 = Klaus Zernack: Osteuropa. Eine Einführung in seine Geschichte. München

 

Zippe, 1831 = Franz Xaver M. Zippe: Über die Gebirgsformationen in Böhmen. Prag, 1831.

 

ZJČ, 1982 = Ivan Lutterer, Milan Majtan, Rudolf Šrámek: Zeměpisná jména Československa. Slovník vybraných zemepisných původu a historického vývoje. (= Malé encykopedie. sv. 11). Praha 1982.

 

ZLHN, 1987 = Jaromír Demek et al.: Zeměpisný lexikon ČSR. Hory a nižiny. Praha 1987.

 

ZOR, 1987 = Klaus Lindner (Bearb.): Zwischen Oder und Riesengebirge. Schlesische Karten aus fünf Jahrhunderten. Ausstellung der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz Berlin. Weißenhorn 1987 (= Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge. Bd 29).